X

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Koprolithen (fossile Exkremente)

Bei Koprolithen, auch Kotsteine genannt, handelt es sich um fossile Exkremente. Diese werden als Spurenfossilien klassifiziert, weil sie Nachweise über das Tier erbringen aber nicht das Tier darstellen. Der Name wurde aus den altgriechischen Wörtern kopros für „Kot“ und líthos für „Stein“ gebildet. Sie wurden erstmals 1829 beschrieben. In East Anglia, Großbritannien, wurden während der 1980er Jahre viele Koprolithminen begründet, nachdem herausgefunden wurde, dass fossile Exkremente eine hervorragende Phosphatquelle sind.
en-GB  fr-FR  de-DE  en-IE  en-US  en-CA  fr-CA  en-AU  en-NZ  de-AT  de-CH  fr-CH